Bike-Boom und Fahrradkultur: Neue Ausstellungen und Bücher

Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendetwas Neues zum Thema Fahrradkultur erscheint. Diese Woche bin ich auf Carlton Reid, einen britischen Fahrradenthusiasten und Blogger aufmerksam gemacht worden, der unter anderem für das Buch mit dem wunderbaren Titel „Roads were not built for cars“ verantwortlich ist. Und das Londoner Design Museum zeigt passend dazu vom November 2015 bis Juni 2016 eine Ausstellung zur Cycle Revolution, die sich der Produktion und Gestaltung von Fahrrädern in Großbritannien widmet:

„The last decade has seen a revolution in cycling, on a scale not witnessed in the UK since the Second World War. Cycle Revolution celebrates the diversity of contemporary cycling in Britain from every day commuting to Olympic level competition. It brings together bicycles, clothing, accessories, equipment, film and photography to explain where cycling is now and where it might take us in the future…“