„Reparieren, Improvisieren, Re-Arrangieren. Eine Technikgeschichte des Unfertigen“ – Das Medienecho

Die diesjährige Jahrestagung des Interdisziplinären VDI-Gremiums Technikgeschichte stand unter dem Motto „Reparieren, Improvisieren, Re-Arrangieren – Eine Technikgeschichte des Unfertigen“. Veranstaltet wurde die Tagung vom Fachgebiet Technikgeschichte der TU Berlin zusammen mit dem Interdisziplinären VDI-Gremium Technikgeschichte. Sie fand am 15. und 16. September 2022 in den Räumlichkeiten des Technikmuseums Berlin statt. Vor Ort nahmen ca. 100 Teilnehmer:innen an den Vorträgen und Diskussionen teil, online waren weitere 80 Personen zugeschaltet.

Die Vorträge der Tagung können nun alle auf der Tagungswebsite aufgerufen und nachgehört werden: https://tagung-technikgeschichte.de

Die Tagung erfreute sich einer regen Aufmerksamkeit in den Medien. Wir sammeln hier die Berichterstattung:

Radio-Beitrag: Cornelius Wüllenkemper: Kulturgeschichte der Wiederverwertung: Entsorgen, reparieren oder recyceln?, Deutschlandfunk (22.09.2021).

Tagungsbericht: Zeynep Ecem Pulaş: Reparieren, Improvisieren, Re-Arrangieren. Eine Technikgeschichte des Unfertigen Jahrestagung IGTG des VDI 2022, Technikgeschichte 3/89 (2022), S. 255–260.

Radio-Beitrag: Hans Ackermann: Reparieren und flicken: Eine Technikgeschichte des Unfertigen, RBBInforadio (15.09.2021).

Artikel: Manfred Bergheim: Technikgeschichte: Die Kunst, Altes zu erhalten, VDI Nachrichten (20.09.2021).

Die nächste Jahrestagung des Interdisziplinären VDI-Gremiums Technikgeschichte wird am 28.9.–01.10.2023 in Völklingen stattfinden. Sie wird gemeinsam mit der Georg-Agricola-Gesellschaft veranstaltet und hat das Thema „Technik. Geschichte. Vermitteln.“ Auf der Tagung nächstes Jahr wird der Conrad-Matschoß-Preis verliehen. Die aktuelle Ausschreibung findet sich hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.